Skip to main content

Ankerplatz Norderney Pausen machen stark.

Das Kinder- und Jugendhilfezentrum des Hochsauerlandkreises stärkt Kinder, Jugendliche und ihre Familien in Krisensituationen. Kinder im Alter von 2 bis 15 Jahren kommen hier zur Ruhe und finden neue Kräfte. 

Unser oberstes Ziel: durch den vorübergehenden Aufenthalt im Ankerplatz Norderney und der damit verbundenen Auszeit vom Alltag die Familien zu entlasten, damit eine langfristige Trennung der Eltern und Kinder vermieden werden kann. 

Chance für Kinder und Jugendliche

Der Aufenthalt bietet für Kinder und Jugendliche die Chance, aus einer persönlichen Krise oder auch aus einer defizitären, familiären Situation heraus im geschützten und fachlich begleiteten Raum des Kinder- und Jugendhilfezentrums Ankerplatz Norderney für einen überschaubaren Zeitraum von mindestens drei bis zu zwölf Wochen zur Ruhe zu kommen und neue Kräfte zu finden.

Im Alter von 2 bis 15 Jahren werden Kinder und Jugendliche mit einem grundsätzlichen Bedarf auf Hilfe zur Erziehung aufgenommen und koedukativ in zwei Gruppen betreut.

Oft kann durch diese vorübergehende Herausnahme aus der Familie und dem Alltag eine dauerhafte Unterbringung in einer stationären Wohngruppe vermieden werden. Denn Pausen machen stark und lassen die Kinder „wie verändert“ zurückkehren.

Unser Konzept

Alltag & Strukturen

Ein strukturierter Tagesablauf sorgt für Ordnung und gibt das Gefühl von Sicherheit.

Bewegung & Motorik

Die Förderung des Gesundheitsbewusstseins ist ein wichtiger Schwerpunkt.

Entspannung

Wir ermöglichen ausgiebige Regenerationsphasen für die gesamte Familie.

Bildung

Stützunterricht und Medienpädagogik für alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen.

Ankerplatz kennenlernen

Für Kinder und Jugendliche

Informationen für Kinder und Jugendliche

Für Eltern

Informationen für Eltern

Für beruflich Interessierte

Informationen für Fachkräfte

Das sagen Eltern über den Ankerplatz

Der Besuch im Ankerplatz Norderney ermöglichte uns, uns zu erholen und zur Ruhe zu kommen. Insbesondere die pädagogische Begleitung und Förderung zur Verselbstständigung haben meinem Kind gutgetan. Die gesamte Familie hat in dieser Zeit eine deutliche Entlastung erfahren.

Nach langer Zeit ist zu Hause wieder ein wenig Ruhe eingekehrt. Mein Kind war nach der Rückkehr viel ausgeglichener. Diese Maßnahme hat zu einer positiven Verhaltensänderung geführt und lange nachgewirkt.

Von den positiven Effekten zehrt die gesamte Familie monatelang. Das Verhalten meines Kindes hat sich durch die Maßnahmen deutlich verbessert. Das Einhalten von Regeln, das Knüpfen neuer sozialer Kontakte, das Erlernen von Hilfsbereitschaft und die Erholung vom Alltag sind sehr förderliche Faktoren.

Bestehende Verhaltensauffälligkeiten stellen auch für uns Eltern eine Herausforderung dar. Ein Aufenthalt in der Kinder- und Jugendhilfemaßnahme wirkt sich deshalb auf uns alle entlastend aus. Wir können uns erholen und zur Ruhe kommen. Unser Kind hat großes Interesse an einer erneuten Teilnahme am Ankerplatz Norderney.

Kontakt

Ankerplatz Norderney
Kinder- und Jugendhilfezentrum des Hochsauerlandkreises
Marienstr. 16
26548 Norderney

Tel.: 04932 91140
Mail: kkh@hochsauerlandkreis.de